Das Wort Yoga kommt aus dem indischen Sanskrit und bedeutet “Einheit, Harmonie”
Die Praxis des Yoga bewirkt eine Harmonisierung von Körper, Geist und Seele.
Yoga umfasst auch die Techniken, um diese Einheit zu erreichen.
(z.B. Körperübungen, Atemübungen, Tiefenentspannung und Meditation.)
Wir nutzen Yoga für mehr Lebensqualität, Ausgeglichenheit und Energie.

Yoga tut gut, macht Spaß und fördert die Gesundheit.
Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, das Yoga eines der Besten “Mittel” zur Stressbewältigung ist.
Verspannungen lösen sich, wodurch stressbedingte Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen gelindert werden oder gar nicht erst entstehen.
Die Abwehrkräfte werden erhöht und das Immunsystem stärkt sich. Neben besserer Laune und mehr Energie berichten Yoga-Übende von geistiger Klarheit und erhöhter
Konzentration. Auch fördert Yoga Gelassenheit und innere Ruhe.
Erfahre selbst wie Yoga bei dir wirkt, indem du es übst.

 

Verbesserte Konzentration

Probleme bei der Konzentration führen dazu, das Du Aufgaben, die Dir wichtig sind, nicht gut erledigen kannst. Yoga hilft Dir deinen Geist auf einen Punkt zu lenken, z.B. den Atem. Diese Übung in der Yogapraxis hilft Dir dann automatisch im Alltag.

Mehr Geduld im Alltag

Ungeduld bedeutet, dass man schnell woanders sein, oder sich schnell mit anderen Dingen beschäftigen will. Vorteil der regelmäßigen Yogapraxis, ist die Erkenntnis sich komplett dem jetzigen Moment hingeben zu können.

Fördert einen tiefen Atem

Durch tiefes bewusstes Atmen wird Deine Lebensenergie wird steigert

Y O G A

Yoga macht den Kopf frei

Gönne Dir eine Auszeit vom Alltag. Meist verläßt Du die Matte mit einer besseren Grundstimmung als vor der Praxis.

Gestärktes Selbstvertrauen

Die regelmäßige Übung gibt dir die Möglichkeit innere und äußere Eigenschaften wie Kraft, Gleichgewicht und Konzentration zu stärken. Auf der energetischen Ebene, stärkt Yoga das Solarplexus-Chakra, welches Selbstvertrauen unterstützt.

Schärft die Intuition

Unsere Intuition ist in der Regel in der rechten Gehirnhälfte verortet. In der heutigen, sehr rational geprägten Welt hören wir leider sehr selten auf diesen Aspekt unseres Geistes. Eine regelmäßige Meditationspraxis hilft, ruhig zu bleiben, Stille zu schätzen und Ängsten vorzubeugen.

 

Wer kann Yoga praktizieren

Yoga praktizieren kann jeder. Dabei ist es völlig unerheblich ob Du flexibel oder sportlich bist. Du mußt einfach offen sein und Dich
darauf einlassen. Schon nach der ersten Stunde wirst Du spüren, wie Du neue Ernergie tankst und ausgeglichener wirst.

 

Yogastunde

Eine Yogastunde dauert 90 Minuten. Sie beginnt mit einer Anfangsentspannung.
Es folgen Atemübungen (Pranayama), um die Energien zu aktivieren und harmonisieren
Mit Aufwärmübungen gehen wir dann zum Hauptteil der Yogastunde über und praktizieren
verschiedene Yogastellungen.
Zum Schluß kannst Du in einer Tiefenentspannung wunderbar loslassen und Körper und Geist
zur Ruhe bringen.